Close

„Repräsentation in Samt und Seide“

 

„Wie sieht ein `Cul de Paris´ aus? „

„Und was ist eigentlich ein `Humpelrock´?“

Begleitend zu der Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ führt Kostümbildnerin und Gewandmeisterin Annkathrin Selthofer in dieser Vortragsreihe durch die schillernden Kostümepochen von der Gründerzeit bis in die Zwanziger Jahre und zeigt Parallelen zwischen  der Kleidung des Hochadels und den gesellschaftlichen Zwängen dieser Zeit auf.

Anhand von Bildmaterialien erläutert die Dozentin Silhouetten sowie Ausputz und erklärt die spezifischen Begriffe der Epoche.

Die Besucher sind eingeladen mitzudenken und auszuprobieren!

Der Kurs richtet sich an Mode – und Kostümbegeisterte sowie an alle kulturgeschichtlich Interessierten. Jeder Vortrag ist einzeln besuchbar und bildet in sich eine Einheit.

Sofern möglich, wird der Vortrag als Präsenzveranstaltung stattfinden. Darüber hinaus wird der Vortrag digital besuchbar sein, so dass alle Interessierten teilnehmen können.

 

 

Details zur Vortragsreihe

 

„Ein Riesengestell!“

Was ist eigentlich eine Tournüre und wie bewegt man sich damit?

Der erste Teil der Vortragsreihe vermittelt einen Überblick über die Bekleidung in der Epoche der Gründerzeit (1870-1890). Aber was sagt diese Kleidung eigentlich über die Gesellschaft aus, vor allem über die Rolle der Frau? Die Vortragende nimmt die Besucher mit, auf eine spannende Zeitreise.

Termin: Donnerstag; 2.9.2021; 18 Uhr

 

„Was für eine Qual!“

Welche Körpersilhouette war für die Damen der „Belle Epoque“ (1890-1900) angesagt? Und wie hat man diese erzeugt? Die Dozentin führt in die raschelnde Welt vor der Jahrhundertwende und vermittelt das Zeitgefühl dieser Epoche.

Termin: Donnerstag; 16.9.2021; 18 Uhr

 

„Mit kleinen Schritten vorwärtskommen!“

Wie geht man in einem „Humpelrock“?

Der Start in das neue Jahrhundert brachte Veränderungen mit sich und die Gesellschaft schüttelte vorsichtig althergebrachte Zwänge ab. Was hatte noch Bestand, wo wurde neu gedacht? Die Kostümepoche des Jugendstil in der Zeit von 1900-1910 macht Lust auf Neues!

Termin: Donnerstag; 7.10.2021; 18 Uhr

 

 

„Zeigt her eure Beine!“

Befreite Beine, um damit neue Wege zu gehen! Die Mode der Damen änderte sich stark in der Kostümepoche der Zwanziger Jahre. Aber ebenso veränderte sich die gesellschaftliche Stellung der Frau und trotz aller politischen und gesellschaftlichen Unsicherheiten entwickelte sich ein ganz neues Lebensgefühl! Oder vielleicht gerade deshalb? Die Dozentin erläutert neue Bekleidungsideen und macht Lust auf Charleston.

Termin: Donnerstag; 28.10.2021; 18 Uhr

 

 

„Vorhang auf für Ludwig, Sissi und Co.“

Was verraten uns die Bekleidungselemente in der Ausstellung? Was gibt es zu entdecken, zu ertasten und zu vermuten? Die Dozentin führt durch die Ausstellung und erläutert die Zusammenhänge zwischen Bekleidung und fortschreitenden gesellschaftlichen Umbrüchen. Die Besucher begeben sich auf Spurensuche und tragen ihre Ergebnisse zusammen.

Termin: Donnerstag; 11.11.2021; 18 Uhr